Satzung

§1 Name

Der Verein führt den Namen „Freunde und Förderer des Sophie-Charlotte-

Gymnasiums Berlin-Charlottenburg e.V.“. Er hat seinen Sitz in Berlin-

Charlottenburg und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Charlottenburg

unter der Nummer "VR 16594 B" eingetragen.

Postadresse des Vereins ist das Sophie-Charlotte-Gymnasium.

§ 2 Zweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke

im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Der Zweck des Vereins besteht in der finanziellen und ideellen Unterstützung

und Förderung des Sophie-Charlotte-Gymnasiums, besonders in der

Förderung der Erziehung der Schülerinnen und Schüler des SCG.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch

- Gewährung von Zuschüssen für die Anschaffung und Unterhaltung von

Lehr- und Lernmitteln und Sportgeräten

- Förderung von schulischen Veranstaltungen wie z.B. Theateraufführungen,

Musikdarbietungen, Klassenreisen und Studienfahrten

- Unterstützung der räumlichen Ausgestaltung des Schulgebäudes

- Förderung und Unterstützung der Kontakte zu Partnerschulen im In- und

Ausland

Die dafür notwendigen finanziellen Mittel sollen aus Beiträgen und Spenden

bereitgestellt werden.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche

Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für den satzungsgemäßen Zweck verwendet

werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des

Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd

sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden. Die Mitgliedschaft

wird durch Beschluss des Vorstandes aufgrund einer schriftlichen

Beitrittserklärung erworben.

Jedes Mitglied verpflichtet sich, einen Jahresbeitrag zu entrichten, dessen

Höhe durch Beschluss der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.

Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als

Mitglieder auch sonst keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§ 4 Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, freiwilliges Ausscheiden oder Ausschluss

auf Beschluss des Vorstandes.

Der Austrittswunsch des Mitgliedes muss schriftlich an den Vorstand erfolgen.

Gegen den Beschluss des Vorstandes ist Berufung an die

Mitgliederversammlung zulässig.

Wer gegen die Satzung verstößt, das Ansehen des Vereins schädigt oder nach

zweimaligem Mahnen den Beitrag nicht entrichtet, kann durch Beschluss

des Vorstands ausgeschlossen werden.

§ 5 Vorstand

Der Vorstand besteht aus 7 Personen:

dem/der 1. Vorsitzenden

dem/der stellvertretenden Vorsitzenden

dem/der Schriftführer/in

dem/der Schatzmeister/in

und bis zu drei Beisitzern.

Die Mehrheit des Vorstandes darf nicht dem Kollegium des Sophie-

Charlotte-Gymnasiums angehören. Dasselbe gilt für das Amt des bzw. der

1. Vorsitzenden.

Der Vorstand wird von den Mitgliedern alle drei Jahre gewählt. Vorstand im

gesetzlichen Sinne ist der Vorstand ohne die drei Beisitzer. Der Vorstand führt

die Geschäfte des Vereins bis zur Wahl eines neuen Vorstandes. Die Vertretung

gerichtlich und außergerichtlich erfolgt durch zwei Vorstandsmitglieder.

Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Die Mitglieder des Vorstandes können für ihre Tätigkeit eine Vergütung im

Rahmen der Ehrenamtpauschale gemäß § 3 Nr. 26a EStG erhalten.

§ 6 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt.

Die Einladung erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von 14 Tagen unter

Angabe der Tagesordnung schriftlich. Die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung

ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen

Mitglieder beschlussfähig.

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit ist

ein Antrag abgelehnt.

Satzungsänderungen bedürfen einer Zweidrittelmehrheit der anwesenden

Mitglieder.

Über Beschlüsse der Mitgliederversammlung wird ein Protokoll geführt, das

vom Versammlungsleiter/von der Versammlungsleiterin und dem/der

Schriftführerin zu unterzeichnen ist.

§ 7 Aufgaben der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

a) Wahl des Vorstandes

b) Wahl von zwei Rechnungsprüfern

c) Beratung des Jahresberichtes, der Jahresabrechnungen und der

Entlastung des Vorstandes

d) Beschlussfassung über die Höhe des Mitgliedsbeitrages

e) Beschlussfassung zur Verwendung der Mittel; Näheres regelt die

Geschäftsordnung

f) Beschlussfassung über Satzungsänderungen oder die Auflösung des

Vereins

h) Beschlussfassung über die jeweils gültige Geschäftsordnung

§ 8 Auflösung

Die Auflösung des Vereins kann nur von einer Mitgliederversammlung, die

ausschließlich zu diesem Zweck einberufen ist, beschlossen werden. Bei

Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das

Vereinsvermögen nach Begleichung aller etwa noch bestehenden

Verpflichtungen an das Sophie-Charlotte-Gymnasium mit der Auflage, dass es

nur entsprechend dem Vereinszweck verwendet werden darf.

Die Auflösung erfordert eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder.

§ 9 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Berlin-Charlottenburg, den 8. Mai 1996, geändert am 14. Mai 2001 und

am 7. April 2011, geändert am 15.03.2016